b) die Stämme

Stämmesgeschichten

Anno 1928 wurde in St. Michael die zweite Pfadfindergruppe Berlins ins Leben gerufen.

Quelle: „Fragmente einer verschollenen und wiedergefunden Chronik der Pfadfinderschaft St. Georg in der Gemeinde St. Michael zu Berlin, in der Zeit von 1946 – 1959“

Im Jahre 1959 gründete sich der Stamm Don Bosco in der Gemeinde Mater Dolorosa in Berlin-Lankwitz. Mit dem Bau des Gemeindezentrums „Von der Auferstehung Christi“ zog der Stamm in die dortigen Räume um. Ab 1998 starten zusätzliche Pfadfindergruppen wieder in der Gemeinde Mater Dolorosa. Seit 2004 ist der Stamm wieder ganz dort beheimatet.

Er hat mit der Jugendförderung Stamm Don Bosco e.V. einen eigenen eingetragenen Verein.

http://www.dpsg-donbosco.de

Die feierliche Stammesgründung findet am 14.02.1986 statt. Ein Gründungsfest wird mit den Kindern am 26.04. auf dem Pfarrhof gefeiert. Erster Stammesvorstand werden Allan Boyles, Susanne Nowakowski und Kaplan Lutz Nehk.

Vor der Stammesgründung existierte in der Gemeinde St. Bonifatius (Berlin-Kreuzberg) eine Siedlung des Stammes Heilig Kreuz (Berlin-Wilmersdorf).

http://www.boni-berlin.de/

Der Stamm wurde am 28.10.2007 in der Gemeinde St. Ludwig gegründet.

http://www.dpsg-phoenix.de/